Li Keqiang verteidigt Chinas Umgang mit Coronavirus